Online-Lesung und Gespräch

Saša Stanišić liest aus seinem Buch „Herkunft“

© Katja Sämann

Autor:

    Saša Stanišić, Autor und Preisträger des Deutschen Buchpreises 2019, Hamburg

Moderation:

PD Dr. Heike Karge, Lehrstuhl für Geschichte Südost- und Osteuropas, Universität Regensburg / Leiterin der SOG-Zweigstelle Regensburg

Das Buch:

Was ist Heimat? Diese kaum eindimensional zu beantwortende Frage verarbeitet Saša Stanišić in seinem autobiographische und fiktionale Elemente kunstvoll verbindenden Roman. Herkunft ist, so der Autor, „ein Buch über den ersten Zufall unserer Biographie, irgendwo geboren zu werden. Und was danach kommt. Herkunft ist ein Buch über ein Dorf, in dem nur noch dreizehn Menschen leben, ein Land, das es heute nicht mehr gibt, eine zersplitterte Familie, die meine ist. Es ist ein Buch über die Frage, was zu mir gehört, ein Selbstportrait mit Ahnen. Und ein Scheitern des Selbstportraits.“

Der Autor:

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad (Jugoslawien) geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Seine Erzählungen und Romane wurden in über 30 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Saša Stanišić erhielt u.a. den Preis der Leipziger Buchmesse für »Vor dem Fest« und zuletzt für »Herkunft« den Deutschen Buchpreis 2019 sowie den Eichendorff-Literaturpreis und den Hans-Fallada-Preis der Stadt Neumünster. Er lebt und arbeitet in Hamburg.

 

Am 15.06.2021, 15:00 h

Ort: Zoom

ZS RegensburgLiteraturwissenschaftVergangenheitsbewältigung / Erinnerung

In Kooperation mit: