Internationale Konferenz

Der Weg zu einer post-imperialen Ordnung: der ungarisch-österreichische Grenzraum nach dem Ersten Weltkrieg

Veranstalter

Hannes Grandits, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Geschichtswissenschaften, Lehrstuhl für Südosteuropäische Geschichte 

Ibolya Murber, ELTE SEK Budapest/Szombathely, Lehrstuhl für Geschichte

Katharina Tyran, Universität Wien, Institut für Slawistik

 

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Burgenlandes, das im Herbst 1921 in den österreichischen Staatsverband eingegliedert wurde, befasst sich diese Tagung mit diesem Gebiet in seinen weiteren post-imperialen Zusammenhängen am Ende der 1910er und zu Beginn der 1920er Jahre. Dabei sollen neue Forschungsfragen erörtert und erweiterte Ansätze zur Diskussion gestellt werden. Für das Konzept dieser Tagung, die der Lehrstuhl für Südosteuropäische Geschichte gemeinsam mit der ELTE SEK Budapest/Szombathely und dem Universität Wien/Institut für Slawistik veranstaltet, siehe: https://www.hsozkult.de/event/id/event-94580

Vom 22.09.2021, 18:00 Uhr
bis 24.09.2021

Ort: Campus der Universität Wien, Alte Kapelle & Collegium Hungaricum, Wien