Online-Vortrag und Diskussion

Bosnien-Herzegowina: Europas blinder Fleck?

Mit Dr. Thomas Brey

Das Balkanland Bosnien-Herzegowina steckt seit dem Ende des Bürgerkrieges 1995 in Selbstblockade. Viele sehen sogar einen failed state. Die muslimischen Bosniaken, orthodoxen Serben und katholischen Kroaten liefern sich einen erbitterten Streit und halten den Staat in der Sackgasse. Im Schatten dieser Dauer-Konfrontation kontrollieren die oft korrupten nationalen Eliten alle Bereiche von Staat, Gesellschaft und Wirtschaft. Die EU zeigt sich trotz Milliardenhilfen und eines Heeres von Diplomaten und Experten weitgehend ratlos. Wo liegen die Ursachen von sozialökonomischer Misere und Staatsversagen? Gibt es überhaupt Lösungsansätze? 

Eröffnung und Begrüßung 

Prof. Dr. Susanne Pickel, UDE/Südosteuropa-Gesellschaft (SOG) 

Vortrag 

Dr. Thomas Brey, Lehrbeauftragter in den Fächern Politikwissenschaft und Journalistik. Langjähriger Auslandskorrespondent der dpa (Deutsche Presse-Agent

Zugang über Zoom:

https://uni-due.zoom.us 
Kenncode: 828916 | Webinar-ID: 673 7023 0053 

Am 01.06.2021, 18:30 Uhr

Ort: Zoom

ZS DuisburgBosnien und Herzegowina