Filmvorführung und Diskussion

QUO VADIS, AIDA?

Bosnien, Juli 1995. Aida (Jasna Đuričić) ist Übersetzerin für die UN in der Kleinstadt Srebrenica. Als die serbische Armee die Stadt einnimmt, gehört ihre Familie zu den Tausenden von Menschen, die im UN-Lager Schutz suchen. Als Dolmetscherin in den Verhandlungen hat Aida Zugang zu
entscheidenden Informationen. Sie versucht dabei, Lügen und Wahrheiten auseinanderzuhalten, um herauszufinden, wie sie ihre Familie und ihre Mitbürger*innen retten kann. Ein Spielfilm (2020) von Jasmila Žbanić.

Der Film wird in der Original-Sprachversion mit deutschen Untertiteln gezeigt. Im Anschluss Diskussion mit medica mondiale. 


Eintritt frei. 

Am 23.11.2021, 18:00 Uhr

Ort: Puschkino, Halle

ZS HalleBosnien und Herzegowina